logo-klein

Mail an den Webmaster

Schlagzeilen 04-06 2017

Altenstädter Schlagzeilen 2017
Hier werden Neuigkeiten des aktuellen Jahres aufgeführt!
Darüber hinaus sind viele Ereignisse direkt auf den Themenseiten, z.B. der Vereine, gezeigt.
Auf der Seite “Chronographie” und “Sonderthemen Geschichte” sind die Schlagzeilen der Vorjahre aufgeführt!

Wer etwas aktuelles beizutragen hat, bitte melden: E-Mail oder Tel. 0159-02383541 (WEB-Master)

    Schlagzeilen 01-03 2017...
    Schlagzeilen 04-06 2017 - auf dieser Seite...
    Schlagzeilen 07-09 2017...
    Schlagzeilen 10-12 2017...
    
    Schlagzeilen 2016...
 

April 2017

Fahrer verletzt ins Krankenhaus eingeliefert
Kontrolle verloren: Frontal gegen Baum bei Altenstädt

HNA-Bericht vom 4.4.2017
Naumburg. Zu einem Alleinunfall kam es am frühen Dienstagmorgen am Ortseingang von Naumburg-Altenstädt. Der Fahrer eines VW Kombi prallte mit seinem Auto frontal gegen einen Baum. Die Unfallursache steht noch nicht fest.

Gegen 7 Uhr befuhr der Fahrer eines VW-Kombi die Landesstraße von Bad Emstal-Balhorn kommend in Fahrtrichtung Naumburg-Altenstädt. Am Ortseingang von Altenstädt verlor er aus noch unbekannten Gründen die Kontrolle über sein Fahrzeug und prallte frontal gegen einen Baum. Der Fahrer wurde nicht eingeklemmt und konnte nach einer Erstversorgung in ein Krankenhaus eingeliefert werden. Neben Polizei und Rettungsdienst war auch die Feuerwehr Naumburg (Altenstädt) im Einsatz. Die Kasseler Straße musste für den Einsatz kurzfristig voll gesperrt werden.

762319824-gegen-einen-baum-geprallt-fahrer-vw-kombi-wurde-verletzt-in-ein-krankenhaus-eingeliefert-6LDF6URAla7

Gegen einen Baum geprallt: Der Fahrer des VW Kombi wurde verletzt in ein Krankenhaus eingeliefert.
© Hessennews TV

April 2017

Bedrohte Vogelart
Naumburger Landwirt unterstützt die Feldlerche mit Landebahnen

HNA-Bericht vom 10.4.2017
Ausschnitt_Seite_5_29880.0Naumburg. Naturschutz kann auch in der konventionellen Landwirtschaft ganz einfach sein. Der Naumburger Landwirt Axel Römer zeigt, wie es geht.

Feldlerchen und Landwirte haben einiges gemeinsam. Unter anderem die Flächen im freien Gelände, die für die Lerche Lebensraum ist, für den Bauern der Boden für seinen Broterwerb. Der in der Feldflur so charakteristisch zwitschernde Vogel ist allerdings zunehmend eine Seltenheit, inzwischen sogar regional vom Aussterben bedroht. Hauptgrund ist der verstärkte Anbau von Wintergetreide. In der Brutphase ist das Getreide meist schon so hoch gewachsen, dass die Feldlerche im dichten Grün kaum noch freie Stellen für ihr Nest und zur Nahrungssuche findet. Sie baut deshalb verstärkt in den Fahrspuren der Landwirte, und dort wird das Gelege zur leichten Beute für Fuchs, Waschbär und Wiesel.
Laut Thomas Fingerling, Vorsitzender des Naturschutzbundes (Nabu) Wolfhagen-Naumburg, gebe es Erhebungen, die einen deutschlandweiten Bestandsrückgang der Feldlerche in der Zeit von 1998 bis 2015 von 20 Prozent belegen. „In Hessen haben wir sogar ein Minus von 45 Prozent“, sagt Fingerling.

Dagegen könne jeder Landwirt mit geringem Aufwand etwas tun, ist der Naumburger Landwirt Axel Römer überzeugt. In diesem Jahr leistet er erstmals seinen Beitrag für den Schutz der Feldlerche, indem er Lücken in seinem Getreidebestand gelassen hat. Der 36-Jährige beschreibt die Fenster auf seinen Äckern als eine Art Landebahn für die Piepmätze. „Insgesamt habe ich gut 30 Fenster willkürlich auf 15 Feldern in der Gemarkung von Naumburg und Altenstädt angelegt“, erklärt Römer.

Das Anlegen der Lücken sei denkbar einfach. Bei der Einsaat wird die Drillmaschine kurz ausgeschaltet, und zwar an Stellen, die möglichst weit entfernt von den Fahrgassen liegen, auf dAusschnitt_Seite_5_19769.0enen die Beutegreifer gern unterwegs sind. An die 20 Quadratmeter groß mögen die Kahlstellen wohl sein.

Für Axel Römer ist es ein vertretbarer Aufwand, mit dem man als konventionell wirtschaftender Landwirt seinen Beitrag zum Naturschutz leisten könne. Durch die 30 Lerchenfenster, die er nun angelegt hat, werde er einen überschaubaren Mindererlös haben. „Zusammen macht das vielleicht 200 Euro aus.“

„Rein technisch“, sagt er, hätten die ausgesparten Stellen auf die Betriebsabläufe nach dem Einsäen des Ackers keinerlei Auswirkungen. „Ich mache mit Düngung und Pflanzenschutz ganz normal weiter. Denn wenn Brutzeit ist, ist das schon abgeschlossen.“

Nach seiner Einschätzung ist er der Einzige, der im Wolfhager Land solche Lerchenfenster angelegt hat. Dabei sei die Sache nicht neu. Ein entsprechendes Projekt wurde schon vor Jahren in Großbritannien entwickelt. Er sei mehr oder weniger durch Zufall darauf gestoßen..

„Mein Ziel ist es, dass ich nächstes Jahr zehn Felder anlege und andere Berufskollegen auch ein paar. Dann verteilt sich das auf mehreren Schultern.“ Und so außergewöhnlich findet Römer dann letztlich sein Einsatz für die Lerche gar nicht, denn: „Wir müssen miteinander auskommen und uns gegenseitig helfen.“

1991135247-blanke-erde-auf-seinem-3-5-hektar-grossen-acker-bei-altenstaedt-hat-landwirt-axel-roemer-links-sechs-luecken-in-wintergerst-1wl7qRhYee

Blanke Erde: Auf seinem 3,5 Hektar großen Acker bei Altenstädt hat Landwirt Axel Römer (links) sechs Lücken in der Wintergerste für die im Bestand bedrohte Feldlerche gelassen. Er hofft auf Nachahmer bei seinen Berufskollegen. Der Aufwand, sagt er, sei gering. Fotos:  Norbert Müller/ HNA

April 2017

Weitere Rüttelpiste wird saniert
Straßen zwischen Naumburg und Altenstädt wird saniert

aus: HNA vom 8.4.2017
In der HNA ist zu lesen, dass die Landstraße zwischen Naumburg und Altenstädt saniert wird und die aktuelle teuerste Straßenbaumaßnahme im Landkreis Kassel ist. Kostenpunkt: 600.000 Euro!
Von Juli bis November wird dort die Fahrbahn erneuert.

Starsse_Naumburg

© OpenStreetMap-Mitwirkende www.openstreetmap.org/copyright

April 2017

Bürgerschaftliches Engagement
Dachboden in Grillhütte abgetrennt

Wieder Eigenleistung der Altenstädter: In der Grillhütte im Semmet haben Männer Hand angelegt und gebaut - weitere Aktionen sollen folgen.
Siehe “Bügerschaftliches Engagement”...

April 2017

FSG Weidelsburg
Fußball-Derbys in Altenstädt über Ostern

Endlich mal wieder Fußball im Altenstädter Hardtstadion: Gründonnerstag gegen Elbetal und am Ostermontag gegen die SG Wettesingen/Breuna/Oberlistingen. Dazwischen ging es noch nach Balhorn.
Siehe Partnerseite “FC-Altenstaedt.de””...

2017_04_13 067

April 2017

Festplatz im Semmet
Osterfeuer des ABC

Am Ende doch gutes Wetter am ansonsten nass-kühlem Osterwochenende im Semmet - siehe ABC...

2017_04_15_Osterfeuer_21

April 2017

Ausschnitt_Seite_1_64117.0Ostersamstag
Till Arend kommt von Walz zurück

Nach 1384 Tagen ist r wieder da: Zimmermann Till Arend klettert über das Altensädter Ortsschild und wird von vielen Freunden begrüßt.

Siehe Sonderseite Wandergesellen...

April 2017

Kein gutes Wetter für die Landwirtschaft
Römers Erdbeeren noch mal davon gekommen
HNA-Bericht vom 26.4.2017
Seit Mitte April ist es sehr kalt in Nordhessen inklusive einiger Frosttage, nachdem es Ende März und Anfang April fast sommerlich war. Ungewöhnlich auch die Trockenheit: kaum Regen seit einigen Monaten.
Im HNA-Bericht wird von der Situation der Altenstädter (bereits Naumburger Gemarkung) und Altenhasunger Erdbeerfeldern berichtet:

Ausschnitt_Seite_5_20350.0

April/ Mai 2017

2017_01_05_Maibaum_286_SchlagzeilenWieder toll organisiert
Maibaumfest - eine feste Größe in Altenstädt


Die Feuerwehr hatte wieder eingeladen und wurde mit gutem Besuch für ihre Bemühungen belohnt. Sogar das Wetter spielte trotz schlechter Vorhersagen mit.

Zur Maibaumseite....

Mai 2017

Jochen Hasse in HNA
Ausstellung in Bad Arolsen
HNA-Bericht vom 04.05.2017

Ausschnitt_Seite_6_66826.0

Mai 2017

Mirco Franke und seine “Ahle Worscht Böcke”
Neuer 1. FC Köln-Fanclub erstmals mit Bus zum Heimspiel
Mirco Franke ist eingefleischter Köln-Fan und als Dauerkartenbesitzer oft im Rhein-Energie-Stadion.
In 2016 hat er in Altenstädt den 1. FC Köln-Fanclub “Ahle Worscht Böcke” gegründet, natürlich nicht nur mit Mitgliedern aus Altenstädt.
1. Vorsitzender des 50 Leute umfassenden Vereins ist natürlich Mirco!
18 Mitglieder kommen aus Naumburg inkl. Altenstädt, 5 aus Wolfhagen, 12 aus Kassel, 6 aus Borgentreich, 5 aus Bad Wildungen, 1 aus Sand und 3 direkt aus Köln!

Am Freitag, den 5.5.2017 fuhr ein vollbesetzter Bus nach Köln zum Bundesligaspiel gegen den SV Werder Bremen, der Überraschungsmannschaft der Rückrunde. Und die Fans hatten Glück: sie sahen ein fantastisches Spiel mit glücklichem Ende für den 1. FC (4:3).
Vor dem Spiel war ein Treffen mit Vize-Weltmeister Toni Schumacher und den Fan-Club-Betreuern Rainer Mendel und Thorsten Friedrich organisiert, bei dem Gespräche über den FC , die Fan-Kultur und Toni Schumachers Fußballeben auf dem Programm standen.
Nach dem Spiel wurde ordentlich gefeiert und mit dem Bus ging es weider heim nach Altenstädt.
“Die nächste Aktion mit dem Bus findet hoffentlich zum Europapokalspiel nach Mailand statt!”, so Mirco optimistisch.
Das sehen die rivalisierenden Gladbach-Fans natürlich ganz anders (Gruß vom Web-Master :O)!

2017-05-05 Koeln-Fahrt_1
2017-05-05 Koeln-Fahrt_2
2017-05-05 Koeln-Fahrt_3

Toni Schumacher mit Finn Franke und Torben Dohmann (links), sowie mit Fan-Club-Vorsitzendem Mirco Franke und SSV-Sand-Erfolgsmanager und Abteilungsleiter Helmut Bernhardt (oben)

Mai 2017

Konzert in Elbetalschule Naumburg
Naumburger Schüler musizieren mit Blockflöte und Gitarre
Die Musikschule Wolfhager Land organisiert in jedem Jahr unter Leitung von Cordula Haake ein Konzert in der Aula der Elbetalschule in Naumburg mit den Musikschülern aus Naumburg - darunter traditionell viele Kinder und Jugendliche auch aus Altenstädt.
In diesem Jahr fand das Konzert am 9.5. statt und endete mit viel Beifall von den Gästen - überwiegend Eltern und
Großeltern.
Die Altenstädter Muskischüler sind:
Lorena Kleinschmidt, Mareike Lapp, Kiara Jentsch, Theresa Blum, Lisa und Paula Vorsatz, Hanna Döring, Lilli Schlutz, Kamilla Jentsch, Theresa Schön und Sina Ritter

2017_05_09 130
2017_05_09 118
2017_05_09 146
2017_05_09 147

Mai 2017

Kinderbibelwochenende
Kinder führen Musical in Kirche auf
2017_05_07_KiBiWo_80_Schlagzeilen
Ein besonders war das 2. Kinderbibelwochenende in der Altenstädter Kirche bzw. im Heinrich-Schröder-Haus: Das KiBiWo-Team studierte mit den Kindern ein Musical ein, das am Sonntag vor begeisterten Eltern, Großeltern und allen Gottesdienstbesuchern aufgeführt wurde.

Zum Bericht und vielen Fotos...

Mai 2017

Stefan Kratzke 2 2017 825-jähriges Dienstjubiläum
Pfarrer Stefan Kratzke geehrt
Es ist kaum zu glauben, aber der Pfarrer der Kirchengemeinde Balhorn-Altenstädt der evangelischen Landeskirche, Stefan Kratzke, ist bereits 25 Jahre für die hiesige Gemeinde tätig. Daher wurde er im Rahmen des Familiengottesdienstes des KiBiWo vom Kirchenvorstand gehrt.
HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH!!!

Zum Bericht in der HNA und Fotos...

Zur Kirchen- und Pfarrergeschichte...

Mai 2017

Mehr Verkehr in Altenstädt
Brückenbau - Verkehr über Altenstädt umgeleitet
HNA-Bericht vom 15.5.2017
Abschnitt bleibt bis August dicht:
Elbebrücke und Straße zwischen Bründersen und Ippinghausen werden ab Montag saniert
Wolfhagen. Ab Montag wird die Bundesstraße 251 zwischen Ippinghausen und Bründersen für den Verkehr gesperrt. Zum einen soll die Elbebrücke saniert werden, zum anderen soll der Fahrbahnabschnitt der Brücke eine neue Asphaltschicht bekommen.
Ausschnitt_Seite_3_9957.0
Die Umleitungen sind ausgeschildert. Lkw-Fahrer müssen eine großräumige Umgehung in Kauf nehmen. Nicht alle Umleitungsstrecken, die für Autos geeignet sind, sind auch für Lkw zulässig. Rund 625 000 Euro investiert der Bund für diese Baumaßnahme in den Erhalt des Bundesstraßennetzes.

Am Montag wird mit der Instandsetzung der Elbebrücke bei Ippinghausen begonnen. Die im Jahr 1938 errichtete Betonplattenbrücke erhält einen neuen Überbau und eine neue Abdichtung. Außerdem werden Instandsetzungsarbeiten an den Widerlagern vorgenommen und die Radwegeführung an das sanierte Bauwerk angepasst. Durch die Erneuerungsarbeiten werden Dauerhaftigkeit und Tragfähigkeit des rund fünf Meter langen und 12,65 Meter breiten Bauwerks erhöht. Bestandteil des Projekts ist ferner die Erneuerung der Asphalt- und -deckschicht auf dem 520 Meter langen Fahrbahnabschnitt der Bundesstraße 251 ab Ortsende Ippinghausen bis zum Abzweig der Kreisstraße 108 in Richtung Altenstädt. Während der Bauzeit vom 15. Mai bis voraussichtlich zum 11. August muss die Bundesstraße aus Gründen des Arbeitsschutzes und der Sicherstellung der Arbeits- und Verkehrssicherheit zwischen Ippinghausen und dem Abzweig der Kreisstraße 108, Richtung Altenstädt gesperrt werden. Für Pkw und Lkw werden unterschiedliche Umleitungsstrecken eingerichtet.

Die Umleitung für Pkw führt ab Ippinghausen über die Landesstraße 3214 nach Naumburg und weiter über die Landesstraße 3215 nach Altenstädt und von dort über die Kreisstraße 107 nach Bründersen zur Bundesstraße 251 und umgekehrt.

Die für den Schwerverkehr eingerichtete Umleitung führt aus Richtung Freienhagen über die Landesstraße 3198 in Richtung Landau und weiter über die Bundesstraße 450 über Wolfhagen bis Istha und dort auf die Bundesstraße 251 und umgekehrt. Hessen Mobil bittet die Verkehrsteilnehmer um Verständnis für die mit der Baumaßnahme verbundenen Einschränkungen.

Mai 2017

Viele Altenstädter mit dabei
Naumburger Senioren beim Kreisseniorennachmittag auf dem Sensenstein
Naumburg.eu vom 16.5.2017
Rund 70 Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus Naumburg, Altendorf, Altenstädt und Elbenberg, die das 80. Lebensjahr vollendet haben oder das Fest der Goldenen Hochzeit feiern konnten, nahmen am diesjährigen Kreisseniorennachmittag auf dem Sensenstein teil.

Mit zwei Bussen ging es am vergangenen Montag zur Jugendburg Sensenstein, um den Nachmittag bei Kaffee und Kuchen einzuläuten. Begleitet wurden die Seniorinnen und Senioren von Birgit Schäfer, die auch für die Gesamtorganisation verantwortlich war sowie von Romy Goj und Kristina Sauer. Mit dabei waren auch  Bürgermeister Stefan Hable und seine Frau Birgit.

Die Seniorinnen und Senioren nutzten die Gelegenheit, um sich über die alten Zeiten auszutauschen. (Foto: PA Stadt Naumburg)

Die städtischen Bediensteten übernahmen auch die Bewirtung der Naumburger Gäste. Nach einer kurzen Begrüßung durch die Erste Kreisbeigeordnete des Landkreises Kassel, Frau Susanne Selbert, und Herrn Dekan Dr. Gernot Gerlach  von der evangelischen Kirche, startete das kurzweilige Rahmenprogramm, an dem sich die anwesenden Seniorinnen und Senioren aus insgesamt 9 Kommunen des Landkreises Kassel erfreuten.
RTEmagicC_Senioren_002_07.jpg

Die Naumburger Seniorinnen und Senioren auf dem Sensenstein. (Foto: PA Stadt Naumburg)

Die musikalische Umrahmung des Nachmittags erfolgte durch die ungarische Blaskapelle „Die Bravi Buam“. Ferner wurde anlässlich des 60jährigen Jubiläums des Seniorentages ein Gewinnspiel organisiert, bei dem verschiedene Fragen zur Geschichte des Seniorentages beantwortet werden mussten. Hierbei gingen die Naumburgerinnen und Naumburger jedoch leer aus. Ein weiterer Höhepunkt war die Ehrung von Seniorinnen und Senioren durch Frau Selbert. Frau Anna Pfennig und Herr Erich Pfennig erhielten anlässlich ihrer Diamantenen Hochzeit, die sie am 11. Mai feiern konnten, einen Blumengruß von der Vizelandrätin überreicht.

Gegen 18.00 Uhr traten die Seniorinnen und Senioren nach einem erlebnisreichen Tag die Heimreise nach Naumburg an. Die zahlreichen positiven Kommentare der Seniorinnen und Senioren zum Kreisseniorentag zeigen hierbei, dass ein solches Treffen ein guter Anlass ist, nette Bekannte wiederzutreffen und sich über alte Zeiten auszutauschen.
RTEmagicC_Senioren_003_06.jpg

Bürgermeister Stefan Hable nutzte im Rahmen der Ehrung die Gelegenheit zu einem Tanz mit Frau Anna Pfennig, nachdem er sich zuvor ordnungsgemäß bei ihrem Ehemann, Herrn Erich Pfennig (rechts im Bild), die Erlaubnis hierzu eingeholt hatte. (Foto: PA Stadt Naumburg)

Mai 2017

Bürgerschaftliches Engagement
Wieder viel Eigenleistug und Patenschaften in Altenstäd
Siehe Seite Bürgerschaftliches Engagement...

Mai 2017

2017_05_25_2 332_bearbeitet-1FCA-Dorftage
Oberdorf bezwingt Unterdorf wieder knapp
Dorftage des FC Altenstädt bei herrlichem Wetter auf dem Sportplatz!
Siehe Partnerseite FC-Altenstaedt.de...

Mai 2017

Vor der Groet Kerk in der Festungsstadt Naarden_bearbeitet_SchlagzeilenVereinsfahrt
Feuerwehr besucht Amsterdam
3 Tage waren die Altenstädter Feuerwehr unterwegs!
Zum Bericht...

Juni 2017

Elbetalschule macht mit
Medien machen Schule
Unter diesem Titel wurden 2 Reportagen von Altenstädter Schülern ausgewählt und veröffentlicht:
aus: HNA vom 1.6. +.2.6.2017

Ausschnitt_Seite_7_3655.0
Ausschnitt_Seite_7_52021.0

Juni 2017

Rechenkünstler ermittelt
Altenstädterin Hannah Döring mit Bronzemedaille
Wettbewerb an der Wilhelm-Filchner-Schule
aus: HNA vom 2.6

Ausschnitt_Seite_5_14568.0

Juni 2017

Jubiläum
25 Jahre Kinderturnen des FC Altenstädt
Vorbericht zum Fest am 9.6. in HNA - siehe Kinderturnen auf FC-Altenstaedt.de
aus: HNA vom 7.6.2017

Ausschnitt_Seite_6_29310.0
Ausschnitt_Seite_6_84380.0

Juni 2017

Premiere
Auto-Treffen in und um Rißelers Halle
Am Sonntag, den 4.6. fand in  und um die Halle der Firma Rißeler ein “die 19XX - Classic BBQ Automotive Veranstaltung” statt! Hier geht es zu einem Video vom Event...
 

Juni 2017

Abitur 2017
Erfolgreiche Abiturienten auch aus Altenstädt
An der Wolfhager Wilhelm-Filchner-Schule absolvierten 76 junge Menschen in diesem Jahr ihr Abitur, darunter die beidern Altenstädter Anne Christine Bausen und Andrea Letkemann - siehe HNA-Bericht unten.
An der Albert-Schweitzer-Schule in Kassel absolviert Sina Ritter ihr Abitur erfolgreich.

Ausschnitt_Seite_4_30156.0

Juni 2017

Wilhelm-Filchner-Schule
Schulklasse gewinnt Preis - Altenstädter Schüler mit dabei
Siehe HNA-Bericht vom 13.6.2017.
Falls die Altenstädter Schüler namentlich benannt werden wollen: gerne! Bitte Info an Web-Master!

Ausschnitt_Seite_6_20158.0

Juni 2017

Elbetalschule macht mit
Medien machen Schule
Unter diesem Titel wurde nun eine weitere Reportage von Altenstädter Schülern - diesmal von David Baumgart - ausgewählt und veröffentlicht:
aus: HNA vom 22.6.2017

Ausschnitt_Seite_4_82916.0

Juni 2017

Unwetter über Deutschland
Altenstädt bleibt verschon
22.6.2017
Der Juni war bisher sehr trocken und warm, teilweise heiß. Im gesamten Jahr gab es bisher kaum Regen. Nun war eine Regen- und Gewitterfront angesagt. Über Altenstädt zog aber nur ein leichtes Gewitter mit mäßigem Regen während es ansonsten Hagel und umgestürzte Bäume zu verzeichnen gab.
Ein schönes Wetterfoto sendete Axel Römer ein, der das Foto wiederum von Nico Frank bekommen hat: Foto aus dem Semmet in Richtung Weidelsburg - vielen Dank!

2017-06-22 at 21.30.40

Juni 2017

Abschluss Wilhelm-Filchner-Schule
Haupt-und Realschüler verabschiedet
Auszeichnungen für besondere Leistungen gab es zum Schulabschluss -
mit dabei: der Altenstädter Nico Kesper (Englisch)!
aus: HNA vom 29.6.2017

Ausschnitt_Seite_8_24096.0
Startseite | Unser Dorf | Vereine und Kirchen | Gewerbe | Öffentliche Einrichtungen | Politik | Aktuelles | A-Z | Impressum |