logo-klein

Mail an den Webmaster

KiTa-Aktiv 2018

Neues von der KiTa Regenbogenland in Altenstädt

Februar 2018

Vorschulaktion der Kindertagesstätte „Regenbogenland“ Altenstädt;
Sicherheit auf dem Eis und im Wasser!
aus: Naumburg.eu vom 23.2.2018

Beim Besuch der DLRG Breuna in der Kindertagesstätte „Regenbogenland“ in Altenstädt am 20. Februar 2018, standen fünf der wichtigsten Bade- und Eisregeln im Fokus eines abwechslungsreichen Vormittags.

Im Rahmen eines Rollenspiels konnten die Kleinen einen Tag im Leben eines jungen Rettungsschwimmers nachempfinden. Im Spiel lernten sie  den DLRG Mann Klaus  und unser neues Maskottchen Nobby (Mathias) in voller Supergröße kennen.
Die beiden großen Puzzles mit den Baderegeln wurden von den Kleinen überraschend schnell im Wettkampf zusammengefügt. Sieger waren die Mädchen Ida, Carolin, Leoni mit Unterstützung von Dion.
Großen Spaß bereitete den jungen Teilnehmer/-innen das Training mit der Wurfleine, einem klassischen Rettungsgerät. Den Refrain des Baderegelliedes, von einer eigens für die Aufklärungsaktion herausgegebenen CD, trällerten die Kleinen bereits nach kurzer Zeit begeistert mit:
„Wir gehen baden und wissen schon alle wie das geht. Denn es gibt Baderegeln die jedes Kind versteht.“

Jedes teilnehmende Kind erhielt so die besten Voraussetzungen, nicht selbst in Gefahr zu geraten, wenn der Spaß auf dem Eis und später die Badesaison wieder beginnt.
Zum Abschied gab es für alle Teilnehmer/-innen der angehenden Abc-Schützen der Kindertagesstätte „Regenbogenland“ zum Malbuch noch einen NIVEA – Wasserball und eine Teilnehmerurkunde.
Die Firma Beiersdorf AG in Hamburg ist Sponsor dieses Kindertagesstättenprojektes.
Die Vorschulkinder der Kindertagesstätte „Regenbogenland“ (v. l. n. r.:) Noah, Tristan, Damian, Carolin, Leoni, Niklas, Dion und Ida mit dem Maskottchen „Nobby“ (Berufspraktikant Mathias). (Foto: Stadt Naumburg)
Weitere Informationen zur DLRG Breuna e. V. kann der interessierte Leser unter www.breuna.dlrg.de finden. Telefonischer Kontakt:  Klaus-Dieter Reitenberger  05676/920742

Hintergrund DLRG Breuna:
Der jetzt vierzehn Jahre junge Ortsverband besteht zurzeit aus 310 Mitgliedern. Die Altersgruppe der Jugendlichen bis 18 Jahre umfasst 243 Mitglieder.
Geschwommen wird am Samstag in der Zeit von 09:00 - 12:00 Uhr in der Märchenlandtherme in Breuna.
 

Kita_Altenstaedt_001_03
Die Sieger des Puzzles mit den Baderegeln (v. l. n. r.:) Ida, Carolin, Leoni und Dion. (Foto: Stadt Naumburg)

RTEmagicC_Kita_Altenstaedt_002_02.jpg

Februar 2018

2018-01-31 SchuhtonneSchuuz - Förderverein mit neuem Projekt

Der Förderverein KiTa Regenbogenland Altenstädt setzt einen neue Idee in die Tat um:
Die KiTa nimmt an dem Konzept SCHUUZ teil: alte Schuhe werden in der KiTa gesammelt und wieder sinnvoll verwendet bzw. verwertet. Im Gegenzug dazu bekommt der Förderverein einen Erlös, der in der KiTa wieder sinnvoll eingesetzt werden kann.

Siehe weitere Informationen auf der Schuuz-Seite...

Also: jetzt mitmachen und Eure alten Schuhe ab in die Tonne am Kindergarten!
 

2018-01-31 Schuhe 1

Januar 2018

Vorschulaktion besuchen die Stadtverwaltung
aus: Naumburg.eu
Am vergangenen Donnerstag haben sich die Vorschulkinder aus der Kindertagesstätte „Regenbogenland“ in Altenstädt mit dem Linienbus auf den Weg nach Naumburg gemacht, um der Stadtverwaltung einen Besuch abzustatten.

9 Mädchen und Jungen fanden sich mit ihren Erzieherinnen Marlies Husemann und Patricia Lattemann im Rathaus ein, um sich darüber zu informieren, was der Bürgermeister und die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in den einzelnen Abteilungen so alles machen.

Zunächst wurde im Magistratszimmer gefrühstückt, bevor man gemeinsam mit dem Rathauschef zu einem Rundgang startete. Dabei erhielten die Kinder interessante Einblicke in die Aufgabenbereiche der Stadtverwaltung. Zum Schluss des Besuches im Rathaus mussten die Kinder noch selber arbeiten. Sie kuvertierten einen an sie gerichteten Brief selbständig ein und gaben ihn zur Poststelle.

Kita_Altenstaedt_002_02
Unser Bild zeigt die Vorschulkinder Dion, Niklas, Noah, Leoni, Milena, Lina, Carolin, Tristan und Damian (v. l. n. r.) mit den Erzieherinnen Patricia Lattemann (links im Bild) und Marlies Husemann (rechts im Bild) sowie Bürgermeister Stefan Hable. (Foto: Stadt Naumburg)

Januar 2018

Vorschulaktion der Kindertagesstätte „Regenbogenland“
aus: Naumburg.eu
„Stehen, Sehen, Gehen“ - Kindersicherheit und mehr im Straßenverkehr

Hoheitlichen Besuch im Dienste der Verkehrssicherheit bekamen die Vorschulkinder der Kindertagesstätte Regenbogenland von einem “echten Polizisten“ in Person von Herrn Fiege. In knapp eineinhalb Stunden am Mittwochvormittag übte er mit den Kindern zunächst in der KiTa-Turnhalle und dann im Straßenverkehr die oberste Maxime: “Stehen, Sehen, Gehen“: „Ja, das müsst Ihr Euch unbedingt merken! Es ist fast ein kleines Gedicht: “Stehen, Sehen, Gehen“, kommt sprecht mal alle mit! Und begeistert wiederholten die Kinder den eingängigen Slogan der Verkehrssicherheit.

Mit Hilfe von breiten Gummiklebestreifen und der Turnhallenwand stellte Herr Fiege zwei Bürgersteige und eine Straße dar: „Die Innenseite des Bürgersteigs ist die Kinderseite, und ist etwas entfernt von der Straße. Das ist eure Seite!“ Das “Stehen, Gehen und Sehen“ wurde eingeübt und den Kindern wurden Fragen gestellt. „Kinder, dürft Ihr denn beim Zebrastreifen einfach über die Straße gehen?“ „Nein wir müssen erst nach links und rechts gucken“, antworteten die Vorschulkinder. „Ja, das ist gut. Noch besser ist: stehenbleiben und zweimal nach links und nach rechts schauen. Also, wir probieren das gleich mal aus. Gut gemacht! „Am besten Ihr schaut in Richtung des Autofahrers, Ihr könnt auch den Arm hoch und zur Straßenseite bewegen, dann werdet Ihr besser gesehen!“ Dann klärte Herr Fiege die Kinder auf, dass auch bei der Ampel gilt: “Stehen, Sehen, Gehen“. Das haben die Kinder nicht gewusst. „Warum ist das so“, fragten sie. Weil ein Polizeiwagen auch mal nur mit Blaulicht und ohne Sirene über die rote Ampel fährt, zum Beispiel wenn er Diebe erwischen will.“ Damit die Kinder im Verkehr aber nicht übersehen werden, gab es noch ein leuchtendes Geschenk, ein breites grell gelbes Reflektoren-Band.

Die Belohnung fürs Zuhören und Mitmachen gab‘s zum Schluss: Die Kinder durften mal in ein echtes Polizeiauto sehen und anfassen: Herr Fiege zeigte den Kindern die Funkanlage, in die sie reinsprechen durften und ließ das Blaulicht leuchten. 

Kita_Altenstaedt_001_02
Die Vorschulkinder der Kindertagesstätte Regenbogenland bei der Aktion „Stehen, Sehen, Gehen“ mit Herrn Fiege von der Polizei. (Foto: Stadt Naumburg)

Startseite | Unser Dorf | Vereine und Kirchen | Gewerbe | Öffentliche Einrichtungen | Politik | Aktuelles | A-Z | Impressum |