logo-klein

Mail an den Webmaster

Kindertagesstätte

Kindertagesstätte Regenbogenland Altenstädt

Steckbrief:
Trägerschaft:
  Stadt Naumburg
Plätze: 50 Kinder in zwei Gruppen
Öffnungszeiten Mo.-Fr. 7.30Uhr - 13.30Uhr
Möglichkeit eine Mittagsverpflegung
Zentralen Nachmittagsbetreuung in Naumburg
Adresse: “Auf dem Lindengarten”
                 (siehe Ortsplan)
Telefon: 05625/ 808
E-Mail: regenbogenland@naumburg.eu
Alter: 2 bis 6 Jahre
Gebühren: siehe Satzung über die Benutzung der Kindertageseinrichtungen der Stadt Naumburg
Leitung: Andrea Groß
Team: siehe unten
Elternbeirat: je 2 Elternvertreter pro Gruppe
                      Wahl auf ein Jahr
Gruppen Käfergruppe (Gruppenleiterin Andrea Groß)
                Mäusegruppe (Gruppenleiterin Ramona Pfündel)
Weitere  Informationen über aktuelle Aktivitäten, Feste und Jahresplanung, Satzung und Fotos siehe dort. Beschreibung der Ziele und Tagesabläufe: siehe weiter unten.
Siehe auch www.Naumburg.eu

Andrea Groß ist die Leiterin der KiTa

KiTaLgo

Zur Orientierung:

Auf diese Seite:

Über die KiTa Regenbogenland:
Logo1Am 1.4.1997 war es soweit: Altenstädt bekam endlich seinen Kindergarten (siehe Einweihung 1997).
Der ökologische Kindergarten Regenbogenland ist seitdem ein fester Bestandteil der Ortes. Die zwei Gruppen sind bisher gut ausgelastet, auch Kinder aus dem Nachbarorten bringen ihre Kinder gerne nach Altenstädt.
Ab 2006 arbeitet der Kindergarten nach den Prinzipien von Kneipp!
Ab 2008 ausgezeichnet mit Felix, dem Gütesiegel des Deutschen Chorverbandes!
Ab 1.3.2009 bietet der Kindergarten die Betreuung
ab vollendetem 2. Lebensjahr an (siehe unten)!

Ab 08/2010: Mittagsverpflegung und zentrale Nachmittagsbetreuung in Naumburg (siehe unten)
Förderverein Kindergarten: Gründungsveranstaltung am 6. Oktober

Aber es gab auch früher schon einmal einen Kindergarten in Altenstädt: näheres darüber in der Chronik!
Hier nun einige Details:

Tagesablauf und Ziele (siehe im Detail unter Konzept):
Der Kindergarten hat als Elementarbereich einen eigenen Bildungsauftrag. Er soll Erziehungshilfen geben, aber die Eltern nicht irrere Erziehungspflicht und -verantwortung entheben.
Im Regenbogenland sollen sich die Kinder ihrer Anlagen und Fähigkeiten entsprechend entwickeln und zu möglicher Selbständigkeit geführt werden.
Hier sollen Grundsteine des Sozialverhaltens gesetzt werden, die es den Kindern erleichtern sich im Leben zurechtzufinden.
Die motorischen, kreativen, körperlichen, geistigen und seelischen Kräfte und Anlagen der Kinder sollen durch Spiel und verschiedene Aktivitäten altersgemäß entwickelt werden.
Durch das gewählte Spiel- und Lernmaterial kann sich das Kind entfalten, Tätigkeiten ausführen, die Willen, Freude; Anstrengung, Konzentration und Zuverlässigkeit erfordern.
Eine enge Zusammenarbeit besteht zwischen Kindergarten und Eltern. Es werden gemeinsame Veranstaltungen - wie das Sommerfest oder Grillen in der Gruppe - durchgeführt.
Die Interessen der Eltern werden durch gewählte Elternvertreter wahrgenommen.
Tagesablauf:
7.30 - 8.00 Uhr: Frühdienst. Gestaltet durch jeweils eine Erzieherin und eine Praktikantin
8.00 - 9.00 Uhr: offenes Freispiel im gesamten KiGa
ab 9.00Uhr: alle Kinder sind in ihrer Gruppe
ab 10.00 Uhr: freies Frühstück
danach: Aktivitäten in den Gruppen, wie: Stuhlkreis, Spaziergänge, Bilderbuchbetrachtungen, Vorführung von Dia-Reihen, Kochen, Kneipp im Kindergarten, Gespräche, musikalische Früherziehung und Turnen im Turnraum.
12.00Uhr bis 13.30Uhr: Mittagsdienst, die Kinder können innerhalb dieser Zeitspanne abgeholt werden.

Das Kita-Team

Kita-Team_092015 001

Das Kiga-Team 09/2015
h.v.l.: Bärbel, Brunhilde, Andrea, Birgitt, Ramona, Patricia
v.v.l.: Kristin, Marlies, Franziska

weitere Team-Fotos: siehe Fotogalerie

Die Kita-Gruppen

2017_11_Foto Käfer

Käfergruppe 11/2017
h.v.l.: __, Sam, Eric, Marlies
Viktoria, Emilia, Casolin, __, Tristan, Levi, Joshua, Mira, Carla, Clara, Valentin, Mara, Tom, Dana, Luise, Leon, Aron, Vivian

weitere Gruppen-Fotos: siehe Fotogalerie

2017_11_Foto Mäuse

Mäusegruppe 11/2017
o.v.l.: Patricia, Dion, Valentin, Corinna, Birgitt, Joshua, Lina, Milena, Leoni, Niklas, Nick, Karl, Emil, Henriette, Leyla, Emily, Nele, Lena, Luna, Lieselotte

weitere Gruppen-Fotos: siehe Fotogalerie

Sonstiges

Berufspraktikanten treten ihren Dienst an
aus: Naumburg.eu, 14.8.2017

Die Kindertagesstätten der Stadt Naumburg haben Verstärkung bekommen. Ab dem 07. August unterstützen zwei Berufspraktikanten für ein Jahr die dortigen Teams bei ihrer wichtigen Arbeit. Herr Mathias Schlipp aus Kassel absolviert im „Regenbogenland“ in Altenstädt sein berufspraktisches Anerkennungsjahr. Frau Nora Wagner aus Waldeck-Dehringhausen ist im „Zwergenstübchen“ in Elbenberg tätig. Naumburgs Bürgermeister Stefan Hable hieß seine beiden neuen Mitarbeiter jetzt Willkommen. „Ich freue mich, dass Sie ihre praktische Ausbildungszeit in unseren Einrichtungen ableisten und heiße Sie herzlich willkommen“, so der Verwaltungschef.

RTEmagicC_Praktikum_001.jpg

Die Leiterin der Kindertagesstätte „Regenbogenland“, Frau Andrea Groß, mit dem Berufspraktikanten Mathias Schlipp. (Foto: PA Stadt Naumburg)

 

Ramona Pfündel übernimmt Leitung der KiTa Elbenberg
f68500ae4baus: Naumburg.eu, 23.7.2016


Ramona Pfündel, viele Jahre im Altenstädter Kindergarten beschäftigt und sehr beliebt bei Kindern und Eltern, übernahm im Juli 2016 die Leitung der Kindertagesstätte in Elbenberg. Sie folgte somit auf Jeanette Uhlig, die ebenfalls viele Jahre in Altenstädt tätig war.


Foto: Leitungswechsel in der Kindertagesstätte Zwergenstübchen Elbenberg;
im Bild v. l. n. r.: Die scheidende Leiterin Frau Jeanette Uhlig, Herr Bürgermeister Stefan Hable, die neue Leiterin der Einrichtung, Frau Ramona Pfündel). (Foto: Dieter Rohrbach)

 

Die Aktion “Kinderbetreuung” scheint auch Einfluss auf die Entscheidung oder zumindest Entscheidungsgeschwindigkeit des Magistrats gehabt zu haben:

Pressebericht der Stadt Naumburg vom 12.11.08:

Die Stadt Naumburg will ab dem 01. Februar 2009 die Aufnahme von Kindern ab dem vollendeten zweiten Lebensjahr in einer altersübergreifenden Gruppe im Kindergarten „Regenbogenland“ in Altenstädt ermöglichen.

Wie Bürgermeister Stefan Hable jetzt in einer Pressemitteilung bekannt gab, hat sich der Magistrat der Stadt Naumburg bereits Anfang November zu diesem Schritt entschlossen.

Hierdurch wird nun auch im Kindergarten in Altenstädt einem Beschluss der Stadtverordnetenversammlung aus dem Jahr 2005 Rechnung getragen, der diese Angebotserweiterung für alle Kindergärten der Stadt vorsah.

Im Kindergarten „Zwergenstübchen“ in Elbenberg und im katholischen Kindergarten „St. Vinzenz“ in Naumburg ist dieser Prozess bereits abgeschlossen, so der Verwaltungschef.

Eine Ausweitung auf die Einrichtung in Altenstädt konnte bisher nicht erfolgen, da keine entsprechenden Kapazitäten vorhanden waren. Die Entwicklung der Kinderzahlen lässt es jetzt aber zu, auch in Altenstädt Kinder bereits ab dem vollendeten zweiten Lebensjahr aufzunehmen. Durch diesen Schritt will man auch dem Gedanken der besseren Vereinbarkeit von Familie und Beruf Rechnung tragen. „Die Umsetzung der Angebotserweiterung im Kindergarten in Elbenberg hat gezeigt, dass die Aufnahme von jüngeren Kindern ohne größere Schwierigkeiten machbar ist“, so Stefan Hable abschließend.”

Die Leiterin der Kindertagesstätte „Regenbogenland“ in Altenstädt, Frau Andrea Groß, konnte am vergangenen Montag (2.3.09) das erste so genannte U3 - Kind (Kinder, die das 3. Lebensjahr noch nicht vollendet haben) in der Einrichtung begrüßen.

Damit besteht nach Auskunft von Bürgermeister Stefan Hable jetzt in allen drei Naumburger Kindertageseinrichtungen eine Betreuungsmöglichkeit für Kinder ab dem vollendeten zweiten Lebensjahr. Die Stadtverordnetenversammlung hatte in 2005 das Ziel vorgegeben, solche Angebote in allen Kindergärten der Stadt Naumburg zu schaffen. Im Kindergarten „Zwergenstübchen“„ in Elbenberg werden bereits seit dem 01. August 2006 Kinder ab dem vollendeten zweiten Lebensjahr betreut, im katholischen Kindergarten St. Vinzenz in Naumburg ist dies seit dem 01. August 2008 der Fall.

Für die Aufnahme der Zweijährigen mussten neben der Bereitstellung von altersspezifischen Einrichtungselementen (z. B. Wickeltische) entsprechend der rechtlichen Vorgaben auch kleinere sicherheitstechnische Umbauten vorgenommen werden. Diese Anforderungen konnten zeitnah umgesetzt werden, so dass einer Erweiterung des Betreuungsangebots nichts mehr entgegensteht, so Bürgermeister Stefan Hable. (Quelle: www.Naumburg.eu)

 

Angebotserweiterung zur Kinderbetreuung erfolgreich gestartet
aus: Naumburg.eu, 23.8.2010


Wie Bürgermeister Stefan Hable jetzt in einer Presseerklärung mitgeteilt hat, wird seit der vergangenen Woche das von der Stadtverordnetenversammlung der Stadt Naumburg beschlossene und mit den Elternbeiräten der städtischen Kindertageseinrichtungen sowie dem Verwaltungsrat der katholischen Kirche abgestimmte Konzept der zentralen Nachmittagsbetreuung in Naumburg umgesetzt. Zusätzlich wurde das Angebot in der Einrichtung in Altenstädt erweitert. Wie auch schon in der Kindertageseinrichtung „Zwergenstübchen“ in Elbenberg, besteht auch in der Kindertageseinrichtung „Regenbogenland“ in Altenstädt jetzt für die Kinder die Möglichkeit, eine Mittagsverpflegung einzunehmen.

Das Konzept der zentralen Nachmittagsbetreuung sieht vor, dass die Kinder nun an fünf Tagen in der Woche jeweils nach der Mittagsversorgung nach Naumburg gebracht und dort am Nachmittag betreut werden. „Diese Nachmittagsbetreuung kann nun tageweise und auch kurzfristig gebucht werden, damit Eltern auf die Anforderungen des Berufslebens reagieren können“, erklärt Hable. Die Vormittagsbetreuung inklusive der Möglichkeit einer Mittagsverpflegung erfolgt jeweils weiterhin an den Standorten Altenstädt und Elbenberg.

Nach Einschätzung des Bürgermeisters ist der eingeschlagene Weg bei der  Kinderbetreuung in Naumburg ein großer Erfolg. „Wir tragen den Erfordernissen der berufstätigen Eltern Rechnung, gehen auf die Bedürfnisse der Kinder ein und haben dabei unsere finanzielle Leistungsfähigkeit im Auge“, so der Verwaltungschef abschließend.

Gemeinsam schmeckt es doch am Besten. Unser Foto zeigt die Kindergartenkinder aus Altenstädt beim gemeinsamen Mittagstisch

Foto: Andrea Groß

 

Einweihung des Kindergartens Regenbogenland 1997
Am 1.4.1997 öffnete der Kindergarten Regenbogenland seine Pforten - die offizielle Einweihung fand im Juli statt!
HNA-Artikel vom 19.7.1997

Einweihung
KiGa Einw 1997
Startseite | Unser Dorf | Vereine und Kirchen | Gewerbe | Öffentliche Einrichtungen | Politik | Aktuelles | A-Z | Impressum |