Altenstädt -
Unser Dorf
  

Mail an den Webmaster

KiKi 2009

Kinderbibel Altenstädt - 2009

Weitere Unterseite:


3. Kinderbibelwochenende
KÄPT‘N NOAH und die fast vergessenen HOLZWÜRMER
..so lautet das Thema des Musicalworkshops der Altenstädter Kinderkirche. Er findet  an folgenden Terminen im Heinrich-Schröder-Heim statt:
28.08.09 16.00-18.30 Uhr
29.08.09 11.00-17.00 Uhr
Am 30.08.09 um 10.30 Uhr ist dann ein Musicalgottesdienst in der Ev. Kirche Altenstädt unter Mitwirkung der Liedermacher Gabi & Amadeus Eidner.
Programmpunkte:
Singen, Beten, Basteln,…
Wir erfahren etwas über Noah und die Arche
Wir erarbeiten ein Singspiel für die ganze Familie
…und haben ganz viel Spaß miteinander!
Als Abschluss ein großer Musicalgottesdienst!
Von 4-14 Jahren
Ansprechpartner:
Lena Kuhaupt, an der Hard 9,
Altenstädt, Tel.:05625-1710
ODER
Lena Arend, Panoramablick 9, Altenstädt, Tel.: 05625-921297.
Anmeldungen bis zum 21.08.2009 an eine der o.g. Adressen !
Es werden 5 Euro für Betreuung und Bastelmaterial eingesammelt !!
Wir würden uns freuen, wenn am Samstag, den 29.08.09 um 13.00 Uhr, eine fertig gebackene Pizza gespendet würde!
Wir freuen uns auf viele Anmeldungen.
Das Team der Kinderkirche Altenstädt.
Nähere Infos unter www.amadeus-music.de

Der Bericht von Tamara Gerhing und Debbie Unger:
Vom 28.08-30.08.09 fand das Kinderbibelwochenende in Altenstädt, zum Thema „Käpt’n Noah und die fast vergessenen Holzwürmer“, statt. Das KibiWo begann am Freitag um 16.00 Uhr. Nachdem die Kinder begrüßt wurden führten die Betreuer ein Rollenspiel zum Thema vor. Anschließend folgten Tierlieder mit Bewegungen. Danach bastelte sich jedes Kind ein Namenschild in verschiedenen Tierformen und Farben. Da das Wetter einlud nach draußen zu gehen, spielten alle Kinder gemeinsam mit einem Schwungtuch und bekamen spielerisch zum Thema „Arche“ näher gebracht. Um 18.30 Uhr endete der erste Tag des Kinderbibelwochenendes.
Samstag um 11.00 Uhr fanden sich wieder alle Kinder im Heinricht-Schröder-Heim in Altenstädt ein.
Der Vormittag wurde musikalisch eingeleitet. Es folgte eine Bastelarbeit  für den Gottendienst am Sonntag. Gegen 13.00 Uhr brachten die Eltern Pizzen, die die Kinder in großen Mengen verzehrten.
Da das Wetter ebenfalls wie am Samstag schön war, gingen wir nach draußen. Es folgten mehrere Spiele und eine fruchtige Überraschung. Anschließend konnten Kinder sowie Betreuer die Backkünste der Eltern genießen. Danach pusteten wir Luftballons in allen Regenbogenfarben auf. Diese waren ebenfalls für den Gottesdienst bestimmt. Um 17.00 Uhr endete ein langer, anstrengender, aber dennoch schöner Tag.
Am Sonntag schauten sich Eltern, Kinder, Betreuer und die Gemeinde die Darbietung des Musicals „Käpt’n Noah und die fast vergessenen Holzwürmer“ von ......... an.

2. Kinderbibelwochenende am Edersee

Es ist endlich soweit, wir gehen mit den Kindern auf große Fahrt. Der Edersee soll wieder unser Ziel sein.Wir würden uns freuen, wenn sich viele Kinder zu dem Wochenende anmelden !!
Mitfahren können alle von                    4-14 Jahren!
Wohin fahren wir ?
Wir treffen uns am 05.06.2009 um 15:45 Uhr am Heinrich-Schröder-Heim in Altenstädt, dort werden Fahrgemeinschaften gebildet und wir fahren gemeinsam nach Vöhl-Asel am Edersee in die Jugendherberge „Hohe Fahrt“. Dort erwarten uns 10 gemütliche Blockhäuser direkt am Edersee, wo jeweils 4 Personen untergebracht werden (1 Betreuer pro Haus). Es gibt dort einen Bolz-, Volley- und Streetballplatz -also Bälle nicht vergessen. Grill und Lagerfeuerstellen sind vorhanden und natürlich der Edersee direkt vor der Nase. Wir haben Vollpension gebucbt, da das mitbringen von Speisen und Getränken nicht gestattet ist. Es gibt einen Kiosk, wo man sich mit Getränken versorgen kann (wir kaufen dort  für alle Kinder ein). Wer zu Hause anrufen möchte, kann dies gerne tun. Es gibt ein Münztelefon.    Handys, Nintento, MP3 Player usw. sollten  zu Hause bleiben, jeder ist für seine Wertgegenstände selbst verantwortlich. Wegbeschreibung und weitere Infos im Internet: www.hohefahrt.jugendherberge.de.
Was machen wir dort ?
Wir werden uns auf ein großes Spiel- und Spaßprogramm vorbereiten, mit den Kindern basteln und singen. Ein Rancher vom Nationalpark Kellerwald wird mit uns den Urwald erkunden und bei schönem Wetter wird gebadet.
Was müssen wir mitbringen ?
Handtücher, Waschutensilien, wetterfeste Bekleidung, Badesachen, feste Schuhe, Hausschuhe, Bälle, was man sonst noch alles so braucht, wenn man auf große Reise geht!                
Keine Bettwäsche da diese im Preis mit drin ist.
Wann kommen wir zurück ?
Abgeholt werden sollen die Kinder am 07.06.2009 um 09.30 Uhr am Edersee. Es wäre schön, wenn beide Elternteile, Angehörige oder Freunde dabei sein können, da wir mit den Kindern einen tollen Abschlussgottesdienst vorbereiten und ohne viele Gäste macht es nur halb soviel Spaß !
Anschließend bieten wir noch an, mit Allen gemeinsam eine Kanutour auf dem See zu machen, damit wir die Verantwortung für die Kinder nicht allein tragen müssen. Kanus und Schwimmwesten besorgen wir dann je nach Bedarf. Bitte auf dem Anmeldeabschnitt ankreuzen, dann kann wer mag, noch eine Runde mit den Kindern über den Edersee rudern. Das wird sicher ein Riesengaudi!
Was kostet der Spaß ?
Pro Person müssen wir 55 Euro für „all inclusive“ zahlen. Alle weiteren Kosten werden von der Kirchengemeinde übernommen. Leider sind auch die Jugendherbergen nicht mehr so günstig, wir hoffen, dass trotzdem viele Kinder mitfahren.
Ev. Kinderkirche Altenstädt

Der Bericht von Silke Ritter:
Kinderbibelwochenende der Kinderkirche Altenstädt am Edersee

Die Kinderkirche Altenstädt war mit 44 Kindern und Betreuern ein Wochenende in der Jugendherberge Hohe Fahrt am Edersee. Als Thema hatten wir uns „Schöpfung“ ausgesucht.

Freitagnachmittags nach Schule, Kindergarten und Arbeit starteten wir mit den Kanus der Kirchengemeinde im Gepäck nach Asel-Süd. Dort sind auf dem Gelände der Jugendherberge direkt am Edersee kleine Blockhütten, wo jeweils 4 Personen schlafen konnten.

Am ersten Tag erkundeten wir das Gelände, spielten wir auf dem Bolzplatz, saßen liedersingend am Lagerfeuer und wurden von Waldgespenstern bei einer Nachtwanderung erschreckt.

Die Nacht wurde kurz, leider konnten wir aber am nächsten Tag nicht ausschlafen, weil schon um 8.30 Uhr der Fährmann am Aselstein auf uns wartete, um uns in den Nationalpark am anderen Ufer zu bringen. Dorthin kamen zwei Ranger des Nationalparks, die uns drei Stunden in Gruppen durch den wunderschönen Kellerwald führten. Auch die Ranger hatten sich auf das Thema eingestellt uns so machten wir eine Wanderung durch die sieben Tage der Schöpfung mit verschiedenen Spielen oder lernten, wie man sich in der freien Natur verpflegen kann.
Selbst für die Kleinsten war die lehrreiche Wanderung von über 10 Kilometern durch den „bodensaueren Hainsimsen-Buchenwald“ (die Ranger wären stolz, wenn sie wüssten, dass wir uns dieses lange Wort gemerkt haben) ein Erlebnis. Leider fing es mittags an zu regnen, so dass die Lunchpakete im Schutz der Buchenwälder verzehrt wurden. Nass und erschöpft kamen wir mit der Fähre zurück zur Jugendherberge.

Jetzt hatte Jeder die Gelegenheit sich bei strömendem Regen auszuruhen. Aber bereits nach ein paar ruhigen Momenten machten sich die Kinder wieder auf den Weg ins Gelände, Kinder stören sich nicht am schlechten Wetter. Einige mutige Jugendliche gingen bei acht Grad Außentemperatur sogar im etwas wärmeren Edersee schwimmen.

Am Nachmittag setzen wir uns dann noch in Gruppen mit unserem Thema auseinander und ließen den Tag mit Grillwürstchen und einem lustigen Spielabend ausklingen.

Munter weiter ging es am nächsten Morgen leider schon mit packen, Niemand hatte Lust schon wieder nach Hause zu fahren. Um 9.30 Uhr kamen die Eltern und Angehörige der Kinder zu einem Abschlußgottesdienst in die Jugendherberge, der natürlich unter dem Motto Schöpfung stand. Der Gottesdienst wurde inhaltlich von den Kindern ausgearbeitet und durchgeführt. So hörten wir eine Erzählpredigt und sahen ein satirisches Theaterstück. Fröhliche Lieder wurden gesungen und man merkte, dass die Kinder verstanden haben, wie wunderschön Gottes Welt geschaffen ist.

Ein Highlight war dann noch die gemeinsame Kanutour über den Edersee mit den Eltern. Schließlich fuhren alle trocken und glücklich mit folgenden Gedanken nach Hause.

Gott sah alles an, was er gemacht hatte. Es war sehr gut. Gen. 1,31

Wir wollen Gottes Schöpfung bewahren, damit wir leben können!

01

02

03

07

08

10_bearbeitet-1

11

12_bearbeitet-1

13_bearbeitet-2

14_bearbeitet-1

15

16_bearbeitet-1

17_bearbeitet-1

2009_06_07 030

DSC04970

DSC04986

DSC04993

DSC04996

DSC04997

DSC05024

DSC05026

DSC05028

DSC05033

DSC05043

DSC05056

DSC05058

DSC05061

DSC05064

DSC05069

DSC05089

IMG_1512_bearbeitet-1

IMG_1548_bearbeitet-1

IMG_1592_bearbeitet-1

1. Kinderbibelwochenende
Wunder gibt es immer wieder !!
Kinderbibelwochenende vom  20.-22.März 2009
Heinrich-Schröder-Haus Altenstädt

Jetzt geht es wieder los!
Das erste Kinderbibelwochenende in 2009 findet vom 20.-22. März statt.
Thema: Wunder gibt es immer wieder!
Frühlingserwachen, jedes Jahr ein neues Wunder, Wundergeschichten aus der Bibel, Wundertüten, Überraschungen.

Dauer: Freitag von 15.00 bis 18.00 Uhr
           Samstag von 09.30 Uhr bis 17.00 Uhr
           Sonntag Familiengottesdienst um 09.30 Uhr
Wir würden uns freuen, wenn sich viele Kinder ab 4 Jahren anmelden.
Kostenbeitrag 5,00 Euro für Verpflegung und Bastelmaterial.
Anmeldung bitte bis zum 15.03.2009 bei Katharina Kimm, Teichstr. 7 abgeben.
Wir freuen uns, wenn Naturalienspenden, wie Kuchen, Obst, Gemüse, etc. mitgebracht werden.
Ihr werdet Euch wundern, was wir an diesem
Wochenende gemeinsam erleben !
Viele Grüße
das Team der Kinderkirche Altenstädt und Pfarrer Kratzke.

Der Bericht von Silke Ritter:
Kinderbibelwochenende der Ev .Kirchengemeinde Altenstädt
“Wunder gibt es immer wieder“


Genau das richtige Thema hatten sich die 12 Betreuer/innen der Kinderkirche für das Kinderbibelwochenende ausgesucht. Bei strahlendem Sonnenschein, pünktlich zum Frühlingsanfang, machten sich 36 Kinder auf die Suche nach den Wundern der Natur, den Wundern in biblischen Geschichten und dem Wunder von Ostern.
Es wurden einige Kurzfilme gezeigt, welche auf das Thema einstimmten. Viele wundersame Gegenstände wurden aus einer Wundertüte geholt und die Kinder bastelten Zaubertüten und Tütenkasper.
Mit einem Rollenspiel ist den Kindern eine Geschichte aus dem alten Testament „Die Heilung des Naaman“ von den Mitarbeiter/innen vorgespielt worden. Ein Stationenlauf mit Experimenten zum Staunen und Wundern und eine tolle Zaubershow waren eindeutig die Höhepunkte des Wochenendes. Viel Spaß hatten alle Beteiligten auch bei dem Essen „aus Tüten“, der Schatzsuche und dem Wunder der „Rose von Jericho“.
Besonders zu Erwähnen, ist die gute Stimmung der Kinder, die ununterbrochen die zum Thema passend ausgewählten Lieder gesungen haben.
Den Abschluß fand das Wochenende in einem Familiengottesdienst, welcher von den Kindern, Betreuern/innen und Pfarrer Kratzke gestaltet wurde.
Es war ein wunder-,wunderschönes Wochenende!
Das Kinderkirchenteam Altenstädt

DSC03964

DSC03965

DSC03966

DSC03967

DSC03968

DSC03969

DSC03970

DSC03972

DSC03973

DSC03974

DSC03975

DSC03977

DSC03978

DSC03979

DSC03980

DSC03981

DSC03982

DSC03983

DSC03984

DSC03985

DSC03986

DSC03987

DSC03988

DSC03989

DSC03990

DSC03991

DSC03992

DSC03993

DSC03994

DSC03995

DSC03996

DSC03997

DSC03998

DSC03999

DSC04000

DSC04001

DSC04002

DSC04003

DSC04004

DSC04005

DSC04006

DSC04007

DSC04008

DSC04009

DSC04010

DSC04011

DSC04012

DSC04013

DSC04015

DSC04016

DSC04017

DSC04018

DSC04019

DSC04020

DSC04021

DSC04022

DSC04023

DSC04024

DSC04025

DSC04026

DSC04027

DSC04028

DSC04029

DSC04031

DSC04034

DSC04035

DSC04038

DSC04040

DSC04041

DSC04043

DSC04044

DSC04045

DSC04046

DSC04047

DSC04048

DSC04049

DSC04050

DSC04052

DSC04053

DSC04054

DSC04057

Kopie von DSC03934

Kopie von DSC03962

Kopie von DSC03964

Kopie von DSC03965

Kopie von DSC03966

Kopie von DSC03967

Kopie von DSC03968

Kopie von DSC03969

Kopie von DSC03970

Kopie von DSC03972

Kopie von DSC03973

Kopie von DSC03981

Startseite   Unser Dorf   Vereine und Kirchen   Gewerbe   Öffentliche Einrichtungen   Politik   Aktuelles   A - Z   Impressum