Altenstädt -
Unser Dorf
  

Mail an den Webmaster

Jahreshauptversammlungen

Backhausverein Altenstädt

Bericht Jahreshauptversammlung Backhausverein Altenstädt 13.03.2016:

Backkausvorstand neu zusammengesetzt -. Klaus Simshäuser 1. Vorsitzender
Einen positiven Rückblick konnte Bernd Ritter, erster Vorsitzender des 26 Mitglieder zählenden Backhausvereins Altenstädt, den Mitglieder bei der Jahreshauptversammlung 2016 für das Geschäftsjahr 2015 geben.
Viermal wurde der Backofen im vergangenen Jahr für das Dorf erhitzt: zum Frühlingsbacken, beim Backhausfest, zum Herbstbacken sowie beim Weihnachtsbacken.
Das traditionelle Backhausfest im Sommer konnte aus organisatorischen Gründen nicht stattfinden, dafür wurden ein Seniorentreffen veranstaltet sowie erstmals die Türen am „Lebendigen Adventskalender“  geöffnet.
Erstmals wurde auch ein Kartoffelbrot gebacken und den Gästen zum Probieren angeboten.
Gut ankommen würde auch die Aktion „Willkommensbrot für Neubürger“,  bei der an jedem Backtermin Neubürger ein Brot geschenkt bekommen.

Für dieses Jahr sind wieder die traditionell 4 Backtermine geplant:
-  19.3. Frühlingsbacken
 - 2./3.7. Backhausfest
 - 8.10. Herbstbacken
 - 10.12. Weihnachtbacken
Darüber hinaus steht eine Vereinsfahrt am 10.9. auf dem Programm, sowie Holzmachtermine.

Bernd Ritter kündigte an, dass er aus persönlichen Gründen nicht mehr als Erster Vorsitzen-der zur Verfügung stehen würde. Er bedankte sich bei den Vorstandmitgliedern sowie Helfern für die geleistete Arbeit.
Bei den Neuwahlen ergaben ich folgende Ergebnisse:
1. Vorsitzender  Klaus Simshäuser
Stellvertreter und Backteamleiter Herber Mathe
Kassenwart Bernd Ritter
Schriftführer Hans Franke
Als Hausverwalter und Ansprechpartner für Vermietungen stellte sich nach der Versammlung Uwe Schiefer zur Verfügung
Schließlich wurden noch Reiner Arend und Wilma Löber als Kassenprüfer gewählt.

Klaus Simshäuser bedankte sich für das Vertrauen der Mitglieder nachdem er einstimmig zum „Chef des Backhauses“ gewählt wurde.
2016_03_13 002

Der neue Vorstand von links nach rechts: Erster Vorsitzender Klaus Simshäuser, Herbert Mathe, Bernd Ritter und Hans Franke

Bericht Jahreshauptversammlung Backhausverein Altenstädt 29.01.2014:

DSC_0088Hans Franke übergibt Vorsitz
Nach fast 15 Jahren übergab der Erste Vorsitzende und maßgebliche Gründer des Backhausvereins Altenstädt Hans Franke den Vorsitz an seinen Nachfolger Bernd Ritter. Dieser wurde in der letzten Jahreshauptversammlung zum neuen Ersten Vorsitzenden gewählt.
Zuvor zog Franke noch Bilanz seines letzten Geschäftsjahres, in dem neben den 4 Backterminen erstmals ein Nachmittag für Senioren im Rahmen des Altenstädter Seniorentreffens im Backhaus mit Kaffee und Kuchen veranstaltet wurde.
Einen besonderen Dank richtet Hans Franke wieder an den Backteamleiter Herbert Mathe, ohne dessen engagierten Einsatzes der Backbetrieb und somit der gesamte Verein nicht funktionieren würde.
Für 2014 seien wieder die üblichen Backtermin (Frühlings, Herbst- und Weihnachtsbacken sowie das Backhausfest am 10. August) sowie der Seniorentermin mit anschließendem Grillabend geplant.
Insgesamt übergibt Hans Franke die Leitung eines finanziell gesunden Vereins, der bereits Überschüsse in Dorfprojekte steuern konnte und dies auch in Zukunft tun werde. So sei z.B. eine Unterstützung des Dorfprojektes „Friedhofsanbau“ in 2014 vorgesehen.
Der von der Versammlung neu gewählte Erste Vorsitzende Bernd Ritter bedankte sich bei Hans Franke und bedauerte den Rückzug. Hans Franke habe den Verein nicht nur aufgebaut sondern zusammen mit dem Backhaus selbst des Altenstädter Kultur- und Dorflebens erheblich bereichert.
Hans Franke wird aber weiterhin aktive im Verein mitarbeiten, so wurde er neben Klaus Simshäuser zum Stellvertretenden Vorsitzenden gewählt, nachdem Günter Kimm nicht mehr zur Verfügung stand.
Die weiteren Wahlen ergaben, dass Herber Mathe als Backteamleiter und Wilma Löber als Kassierer bestätigt wurden. Neuer Schriftführer wurde Edgar Lenz, der Bernd Ritter ablöst. Die Backhausverwaltung übernimmt Manfred Pfennig von Wilma Löber, der somit auch für die Vermietungen zuständig ist.
Als Kassenprüfer wurden Willi Gerhold und Arnold Henkelmann gewählt.

Bericht Jahreshauptversammlung Backhausverein Altenstädt 02.02.2013:

“Solides Jahr“
Unter dieses Motto stellte der erste Vorsitzende Hans Franke das abgelaufene Jahr 2012 bei der kürzlich durchgeführten Jahreshauptversammlung des Backhausvereins.
Auch in 2012 habe der Backhausverein, der inzwischen 24 Mitglieder hat, sein Standardprogramm mit 4 Backterminen inklusive des Backhausfestes routiniert umgesetzt.
Mit einer festen Stammkundschaft aber auch immer mal wieder neuen Kunden sei man an einer gerade noch machbaren Kapazitätsgrenze angelangt, denn beim Altenstädter Land- und Vitalbrot wird noch alles selbst gemacht. Jeweils zwei Backschichten backen unter Anleitung von Herbert Mathe zu jeder Jahreszeit einmal Brote, Speckkuchen und weitere Leckereien.
Als wichtigsten Termine wurden für das Jahr 2013 festgelegt:
 - Frühlingsbacken 16. März 13
 - Backhausfest 17./18.August 13
 - Herbstbacken 26.Oktober 13
 - Weihnachtsbacken 14. Dezember 13
Zusätzlich wird der Backhausverein erstmals im Rahmen des Altenstädter Seniorentreffens einen kostenlosen Seniorenbacktermin im Backhaus am 22. Juni anbieten.

Wahlen standen keine an, lediglich Reiner Arend und Edgar Lenz wurden als Kassenprüfer gewählt.

Bericht Jahreshauptversammlung Backhausverein Altenstädt 04.02.2012:
Hans Franke als Vorsitzender bestätigt
Einen positiven Rückblick konnte Hans Franke, erster Vorsitzender des Backhausvereins Altenstädt, den Mitglieder bei der Jahreshauptversammlung 2012 für das Geschäftsjahr 2011 geben.
Viermal wurde der Backofen im vergangenen Jahr für das Dorf erhitzt: zum Frühlingsbacken, beim Backhausfest, zum Herbstbacken sowie beim Weihnachtsbacken.
Das traditionelle Backhausfest im August, das erneut unter schlechtem Wetter litt, wurde in diesem Jahr wieder ohne Weinfest durchgeführt, was sich als richtige Entscheidung erwiesen habe so Hans Franke.
Hans Franke lobte wieder das eingespielte Backteam um Herbert Mathe, der „Seele des Backhauses“. Ohne ihn wäre der Erfolg des Backhauses kaum vorstellbar.
Neben den Backterminen und vereinsinternen Veranstaltungen wurde das Backhaus wieder vermietet und Schüler- und Kindergruppen zum halben Preis bzw. kostenlos zur Verfügung gestellt, meldete Hausmeisterin Wilma Löber, allerdings mit rückläufiger Tendenz.
Seinen letzten Bericht legte Heinrich Wicke als Kassiere ab, da er nach über 10 Jahren nicht mehr kandidieren könne. Zum Abschluss konnte er über einen positiven finanziellen Abschluss des Jahres 2011 berichten und erhielt vom Vorsitzenden Hans Franke lobende und dankende Worte für seine geleistete Arbeit.
Für dieses Jahr sind wieder die traditionell 4 Backtermine des 21-Mitglieder starken Vereins geplant:
-  31.3. Frühlingsbacken
 - 11./12.8. Backhausfest
 - 06.10. Herbstbacken
 - 15.12. Weihnachtbacken
Darüber hinaus stehen einige Renovierungs- und Verschönerungsarbeiten auf dem Plan.
Kein Wunder also, dass bei dieser Bilanz bei den anschließenden Neuwahlen fast alles beim Alten blieb:
Hans Franke wurde erneut 1. Vorsitzender, Klaus Simshäuser und Günter Kimm seine Stellvertreter. Das Backteam wird weiterhin von Herber Mathe angeführt. Bernd Ritter wird weiterhin als Schriftführer fungieren, während Wilma Löber ihren Hausmeisterposten behält.
Lediglich der Kassierer-Posten wurde neu besetz: hier übernahm Wilma Löber die Geschäfte vom nicht mehr zur Wahl stehenden Heinrich Wicke.
Schließlich wurden noch Herbert Kimm und Rudi Döring als Kassenprüfer gewählt.
Informationen über den Backhausverein und Termine auch unter www.altenstaedt.de !

Vor der Jahreshauptversammlung hatten die Bäcker bei herrlichem, aber kalten Winterwetter einen Einsatz im Wald (Hardt) hinter sich gebracht um den Holzstall mit Brennholz aufzufüllen – nun ist wieder genug Energie vorhanden, um den Backofen wieder zu Höchstleistungen  zu bringen.

Foto: Der neue Vorstand von links nach rechts: Günther Kimm, Wilma Löber, Erster Vorsitzender Hans Franke, Herbert Mathe, Bernd Ritter und Klaus Simshäuser

Bericht Jahreshauptversammlung Backhausverein Altenstädt 06.02.2010:

Hans Franke weiterhin Vorsitzender des Backhausvereins
Einen positiven Rückblick konnte Hans Franke, erster Vorsitzender des Backhausvereins Altenstädt, den Mitglieder bei der Jahreshauptversammlung 2010 für das Geschäftsjahr 2009 geben.
Allerdings konnte der Backofen im vergangenen Jahr nur dreimal für das Dorf erhitzt werden, das Osterbacken musste wegen Krankheit von Backteam-Mitgliedern ausfallen.
Beim traditionellen Wein- und Backhausfest im August zeigte sich wieder eine gute Zusammenarbeit mit dem Hessencourrier-Verein, so Hans Franke. Diese solle auch in 2010 fortgeführt werden. Das Backhausfest findet am 14. und 15. August statt, wobei am Sonntag der Dorfplatz auch Ziel des Naumburger Rad- und Wandertages sein wird.
Hans Franke lobte wieder das eingespielte Backteam um Herbert Mathe, der „Seele des Backhauses“. Ohne ihn wäre der Erfolg des Backhauses kaum vorstellbar.
Neben den Backterminen und vereinsinternen Veranstaltungen wurde das Backhaus wieder vermietet und Schüler- und Kindergruppen zum haben Preis bzw. kostenlos zur Verfügung gestellt, meldete Hausmeisterin Wilma Löber.
Auch die finanzielle Situation sei solide, so Hans Franke beim Kassenbericht, den er für den verhinderten Kassierer Heinrich Wicke vortrug.  Die Rücklagen für den Ofen und die Gerätschaften seien jetzt so gut gediehen, dass nun weitere Förderungen Altenstädter Projekte möglich seien.
Für dieses Jahr sind wieder die traditionell 4 Backtermine geplant:
-  27.3. Frühlingsbacken
 - 14./15.8. Wein- und Backhausfest
 - 16.10. Herbstbacken
 - 11.12. Weihnachtbacken
Darüber hinaus stehen einige Renovierungs- und Verschönerungsarbeiten auf dem Plan, denn in das Backhausfestes wolle man auch das bereits in 2009 angedachte 10-jährige Vereinsjubiläum einbinden.
Eine zweitägige Vereinsfahrt ist für September 2010 geplant.
Kein Wunder also, dass bei dieser Bilanz bei den anschließenden Neuwahlen alles beim Alten im 21 Mitgliedern zählenden Verein blieb:
Hans Franke wurde erneut 1. Vorsitzender, Klaus Simshäuser und Günter Kimm seine Stellvertreter. Das Backteam wird weiterhin von Herber Mathe angeführt, Kassierer bleibt Heinrich Wicke. Bernd Ritter wird weiterhin als Schriftführer fungieren, während Wilma Löber ihren Hausmeisterposten behält.
Schließlich wurden noch Reiner Arend und Manfred Pfennig als Kassenprüfer gewählt.

Foto: Der neue und alte Vorstand von links nach rechts: Herbert Mathe, Klaus Simshäuser, Wilma Löber, Bernd Ritter, Hans Franke und Günter Kimm

Bericht Jahreshauptversammlung Backhausverein Altenstädt 31.01.2009:

“Jubiläums- und Renovierungsjahr“
Unter dieses Motto stellte Hans Franke das Jahr 2009 bei der kürzlich durchgeführten Jahreshauptversammlung des Backhausvereins. Denn in 2009 besteht der junge Verein nunmehr 10 Jahre. Dies wolle man im Rahmen des Backhausfestes im August würdigen. Zuvor müssten aber noch kleine Renovierungs- und Pflasterarbeiten durchgeführt werden.
Hans Franke gab weiterhin bekannt, dass die aktuelle Mitgliederzahl auf  21 gewachsen und somit erstmals über 20 sei.
Zum 31.12.2008 nach nun fast 10 Jahren sei Ziel bereits erreicht, eine ausreichende Rücklage zu erwirtschaften, die für eventuell anfallende Reparaturen, insbesondere im Falle eines Backofenabgangs, ausreichen würde. Ohne Schulden und mit der genannten Rücklage könne man jetzt mit dem erwirtschafteten Geld Dorfprojekte unterstützen.
Der Backbetrieb laufe weiterhin „wie geschmiert“, so Franke weiter, der in diesem Zusammenhang wieder besonders Herbert Mathe für seinen Einsatz dankte.
Beim traditionellen Backhausfest würde man auch in diesem Jahr wieder mit dem Hessencourier zusammenarbeiten, informierte Franke.
Als wichtigsten Termine wurden festgelegt:
 - Osterbacken 28.März 09 (um 1 Woche vorverlegt)
 - Backhausfest 8./9.August 09
 - Herbstbacken 17.Oktober 09
 - Weihnachtsbacken 12. Dezember 09
 - Vereinsfahrt 24./25.Oktober 09
Insgesamt war das Jahr 2009 ein ruhiges und erfolgreiches Jahr, so Hans Franke abschließend.
Wahlen standen keine an, lediglich Ralf Ritter und Dieter Simshäuser wurden als Kassenprüfer gewählt.
Uwe Schiefer stand für die Hausmeistertätigkeit aus zeitlichen Gründen nicht mehr zur Verfügung. Hans Franke bedankte sich bei ihm für den Einsatz in den letzten Jahren.
Wilma Löber betreut von nun an das Backhaus und nimmt auch Mietanfragen entgegen (Telefon 05625-617).

Bericht Jahreshauptversammlung Backhausverein Altenstädt 08.02.2008:

Hans Franke als Vorsitzender bestätigt
Einen positiven Rückblick konnte Hans Franke, erster Vorsitzender des Backhausvereins Altenstädt, den Mitglieder bei der Jahreshauptversammlung 2008 für das Geschäftsjahr 2007 geben.
Viermal wurde der Backofen im vergangenen Jahr für das Dorf erhitzt: zum Frühlingsbacken, beim Backhausfest, zum Herbstbacken sowie beim Weihnachtsbacken.
Beim traditionellen Wein- und Backhausfest im August, das erneut unter schlechtem Wetter litt, zeigte sich eine gute Zusammenarbeit mit dem Hessencourrier-Verein, so Hans Franke. Diese solle auch in 2008 fortgeführt werden.
Hans Franke lobte wieder das eingespielte Backteam um Herbert Mathe, der „Seele des Backhauses“. Ohne ihn wäre der Erfolg des Backhauses kaum vorstellbar.
Neben den Backterminen und vereinsinternen Veranstaltungen wurde das Backhaus wieder vermietet und Schüler- und Kindergruppen zum halben Preis bzw. kostenlos zur Verfügung gestellt, meldete Hausmeister Uwe Schiefer.
In 2007 wurden erneut Anschaffungen vorgenommen, so erwarb man eine zweite Knetmaschine und eine Gefriertruhe. Trotz der Investitionen konnte in 2007 ein leichtes Plus erwirtschaftet werden, berichtete Kassierer  Heinrich Wicke.
Ein Höhepunkt des Jahres war eine erstmals durchgeführte Vereinsfahrt für die Mitglieder, bei der es auch ums Backen ging: es wurden u.a.  eine Mühle in Paderborn und eine Backstube in Delbrück besucht.
Für dieses Jahr sind wieder die traditionell 4 Backtermine geplant:
 - 15.3. Frühlingsbacken
 - 09./10.8. Wein- und Backhausfest
 - 18.10. Herbstbacken
 - 13.12. Weihnachtbacken
Darüber hinaus stehen einige Renovierungs- und Verschönerungsarbeiten auf dem Plan.

Kein Wunder also, dass bei dieser Bilanz bei den anschließenden Neuwahlen alles beim Alten im 19 Mitgliedern zählenden Verein blieb:
Hans Franke wurde erneut 1. Vorsitzender, Klaus Simshäuser und Günter Kimm seine Stellvertreter. Das Backteam wird weiterhin von Herber Mathe angeführt, Kassierer bleibt Heinrich Wicke. Bernd Ritter wird weiterhin als Schriftführer fungieren, während Uwe Schiefer seinen Hausmeisterposten behält.
Schließlich wurden noch Wilma Löber und Franz Ruthenbeck als Kassenprüfer gewählt.

Foto: Der Vorsitzende und seine Stellvertreter von links nach rechts: Klaus Simshäuser, Günter Kimm und Erster Vorsitzende Hans Franke

Bericht Jahreshauptversammlung Backhausverein Altenstädt 27.01.2007:

Backofen raucht wieder viermal im Jahr
Einen positiven Rückblick konnte Hans Franke, erster Vorsitzender des Backhausvereins Altenstädt, den Mitglieder bei der Jahreshauptversammlung für das Geschäftsjahr 2006 geben.
Die vier Backtermine - Frühlingsbacken, Backhausfest, Herbstbacken sowie Weihnachtsbacken. – sind zu einer echten Tradition geworden.
Neben den Backterminen und vereinsinternen Veranstaltungen wurde das Backhaus wieder vermietet und Schüler- und Kindergruppen kostenlos zur Verfügung gestellt.
Schwerpunkt in 2006 war allerdings die Mitwirkung bei der 1175-Jahrfeier, bei der der kleine Backhausverein – er besteht aus 19 Mitgliedern – eine Ausstellung über Brot und das Backen, Kinderbacken und die Brotversorgung der Stände übernommen hatte.
Für dieses Jahr sind wieder traditionell 4 Backtermine geplant:
- 31.3. Frühlingsbacken
 - 11./12. August Wein- und Backhausfest
 - 29.9. Herbst-Backen
 - 15.12. Weihnachtbacken
In 2007 sind wieder einige Renovierungs- und Verschönerungsarbeiten geplant. So sollen z.B.  das Dach isoliert und der Bereich vor dem Holzstall gepflastert werden – natürlich in Eigenleistung.

Großer Andrang beim Kinderbacken während der 1175-Jahrfeier in Altenstädt

Bericht Jahreshauptversammlung Backhausverein Altenstädt 03.02.2006:

Backhausverein will weiter für Dorfprojekte fördern
Einen positiven Rückblick konnte Hans Franke, erster Vorsitzender des Backhausvereins Altenstädt, den Mitglieder bei der Jahreshauptversammlung 2006 geben.
Viermal wurde der Backofen im vergangenen Jahr für das Dorf erhitzt: zum Frühlingsbacken, beim Backhausfest, zum Herbstbacken sowie beim Weihnachtsbacken.
Darüber hinaus wurden weitere Werte geschaffen: Oberhalb des Backhauses wurde ein Holzstall errichtet. Die Materialkosten von über 4.000€ wurden vom Verein getragen. Hans Franke dankte neben den vielen Helfern insbesondere dem „Motor“ des Projektes, Heinrich Wicke, sowie Reiner Arend und Günter Kimm für die Zimmerarbeiten.
Auch weitere Anschaffungen im Backhaus sorgten dafür, dass in 2005 keine Überschüsse erzielt wurden. Dennoch sei man auf gutem Weg, den geplanten Rückstellungsbetrag in den nächsten Jahren zu erreichen. Dann – und so ist es Satzungsziel – werden weitere Dorfprojekte finanziell unterstützt. Bisher sind 500,-€  Zuschuss für das Grillhüttenprojekt im Semmet zugesagt.
Des Weiteren stehe das Backhaus dem Kindergarten Regenbogenland und dem Kinderland Kunterbunt zu Kinderbackterminen frei zur Verfügung, betonte Hans Franke.
Das Geld komme aber nicht von selbst: Ein eingespieltes Backteam um Herbert Mathe, der „Seele des Backhauses“ – arbeite hart, um den Brot- und Kuchenbedarf decken zu können, so Franke weiter.
Mit dem in 2005 eingeführten neuen Körnerbrot seien neue Backrekorde erzielt worden.
Auch die Annahme des Backhauses durch die Bevölkerung sei weiter positiv. Insgesamt 17-mal wurde vermietet.
Für dieses Jahr sind wieder traditionell 4 Backtermine geplant:
 - 8.8. Frühlingsbacken
 - 12./13. August Backhausfest
 - 30.9. Herbst-Backen
 - 16.12. Weihnachtbacken
Zur 1175-Jahrfeier muss der Ofen zusätzlich angeworfen werden: Neben Schaubacken sollen die anderen Stände mit Brot und Kuchen versorgt werden.
Darüber hinaus sind wieder einige Renovierungs- und Verschönerungsarbeiten geplant.
Für die Mitglieder sind eine Tagesfahrt und eine Weihnachtsfeier geplant.
Kein Wunder also, dass bei den anschließenden Neuwahlen alles beim Alten im 19 Mitgliedern zählenden Verein blieb:
Hans Franke wurde erneut 1. Vorsitzender, Klaus Simshäuser und Günter Kimm seine Stellvertreter. Das Backteam wird weiterhin von Herber Mathe angeführt, Kassierer bleibt Heinrich Wicke. Bernd Ritter wird weiterhin als Schriftführer fungieren, während Uwe Schiefer seinen Hausmeisterposten behält.
Schließlich wurden noch Manfred Pfennig und Reiner Arend als Kassenprüfer gewählt.

Foto: Der Vorstand von links nach rechts: Klaus Simshäuser, Herbert Mathe, Heinrich Wicke, Günter Kimm, Hans Franke und Uwe Schiefer; nicht auf dem Foto: Bernd Ritter

Karl Fülling Ehrenmitglied des Altenstädter Backhausvereins
Die Mitglieder des Backhauses waren sich bei ihrer letzten Jahreshauptversammlung einig: die Leistungen von Karl Fülling sind besonders zu würdigen. Der heute 75jähige Rentner war nicht nur Gründungsmitglied in 1999, sondern beteiligte sich beim Bau des Backhauses mit immerhin 70 Jahren als fleißiger Maurer. Er baute somit den Verein und sein Haus maßgeblich mit auf, so Hans Franke. Als Dankeschön überreichten ihn und seiner Frau nun Hans Franke, Günter Kimm und Bernd Ritter einen Präsentkorb, eine gebührende Urkunde zur Ehrenmitgliedschaft wird folgen.


Foto: Hans Franke, Martha und Karl Fülling, sowie Günter Kimm

Startseite   Unser Dorf   Vereine und Kirchen   Gewerbe   Öffentliche Einrichtungen   Politik   Aktuelles   A - Z   Impressum