Altenstädt -
Unser Dorf
  

Mail an den Webmaster

2014

Bürgerschaftliche Aktivitäten in Altenstädt

Januar 2014

Wie in jedem Jahr: Weihnachtsbaumaktion der Jugendfeuerwehr- siehe Schlagzeilen 2014

Februar 2014

Bankauflagen in der Friedhofshalle Altenstädt erneuert
fc8442bdc0
aus: Naumburg.eu

Die Altenstädter Bürger sitzen ab sofort wieder warm und bequem auf den Bänken in ihrer Friedhofshalle. Die Jahrzehnte alten Bankauflagen waren verschlissen und mussten durch neue ersetzt werden. Die Kirchengemeinden der Landeskirche und der Selbstständigen Evangelisch-Lutherischen Kirche leitsteten einen maßgeblichen Beitrag zur Finanzierung. In den ökumenisch gefeierten Festzeltgottesdiensten der letzten beiden Kirmesfeiern von 2011 und 2013 wurde für die neuen Bankauflagen gesammelt. Dabei kam eine Kollekte in Höhe von 803,97 € zusammen. Herzlichen Dank den Gottesdienstbesuchern, die so reichlich gegeben haben!

Fast 75 % der Kosten wurden damit finanziert. Die restlichen Kosten trägt die Stadt Naumburg. Neben den Bänken gibt es noch zwei ebenfalls über die Kirchengemeinde beschaffte und mit Sitzkissen ausgestattete Stuhlreihen, so dass das Sitzplatzangebot in dieser Friedhofshalle durchaus vorzeigbar ist.

 

Mai 2014

Ausschnitt_Seite_6_46437.0

Mai 2014

Vorplatz Friedhofshalle wird überdacht
Dorfgemeinschaft erweitert Friedhofshalle
Siehe auch 2013

Arbeitseinsatz Nr.2:

Werner Gerhold, Bruno Wicker und Friedhelm Götte haben die alte U- Stein mauer abgerissen, die Bordsteine entfernt sowie einen Graben für ein Betonfundament ausgehoben.
Weiter arbeiteten mit: Klaus Simshäuser, Thomas Nasemann und Mirco Franke
Fotos: OV Yvonne Franke

IMG_0364_FH_0514 IMG_0367_FH_0514
IMG_0368_FH_0514
IMG_0370_FH_0514

Mai 2014

Altenstädt hat zwei neue Ruhebänke - Danke an Familie Köhler
Text und Foto: Willi Gerhold

Dank einer wunderbaren Spende hat Altenstädt zwei neue Bänke vom Typ „Habichtswald“, eine weitere gute Gelegenheit bei den  Wanderungen „Rund um Altenstädt“ eine Pause einlegen, von beiden Standorten ist ein Blick zur Weidelsburg inklusive. 
Gespendet wurden Bänke von Wolfgang Köhler der mit seiner Frau Isolde 14 Jahre in der Akazienstrasse in Altenstädt gewohnt hat. Es war der ausdrückliche Wunsch von Wolfgang Köhler der kürzlich im Alter von 90 Jahren in Hennigsfdorf nahe bei Berlin verstorben ist diese Bänke als Dankeschön an die „Altenstädter“ für die 14 schönen Jahre die er in Altenstädt gemeinsam mit seiner Frau verbringen durfte,  zu spenden.
Die Köhlers sind Ur-Berliner sie hatten noch zu DDR Zeiten sich einen Wohnsitz in Altenstädt geschaffen und dann ab 1985 14 Jahre hier gewohnt, im zunehmenden Alter zog es sie aber wieder zurück an die Spree. Gern hat sich Wolfgang an die Zeit in Altenstädt erinnert, bis zuletzt war er bemüht den Kontakt nach Altenstädt aufrecht zu erhalten.  Mit der Spende als Dankeschön möchten sie ihre  Verbundenheit mit dem Ort untermauern. Vielen  Altenstädtern sind I. und W. Köhler sicher noch als die „Berliner Köhlers“  in guter Erinnerung.
 

Bank  Köhler Hardt
Bank Köhler Homburg

Juni 2014

Neues Spielehaus im Kindergarten

Siehe Kindergarten Regenbogenland

Juni 2014

Vorplatz Friedhofshalle wird überdacht
Dorfgemeinschaft erweitert Friedhofshalle
Siehe auch 2013 und oben

Arbeitseinsatz Nr.3:

An diesem Samstag stand die Vorbereitung des Pflasterns auf dem Programm: Kies musste aufgefahren und befestigt werden.
In zwei Stunden waren 8 Helfer im Einsatz: Klaus Simshäuser, Mirco, Yvonne und Finn Franke, Bernd Ritter, Friedhelm Götte, Peter Krieger und Kevin Blümel

Fotos: Bernd Ritter

20140628 003
20140628 005
20140628 007
20140628 006
20140628 008
20140628 010
20140628 009
20140628 011

Juni 2014

Ruhebänke gestrichen
Text und Foto: Willi Gerhold

Team 50 plus - Aktiv
Arbeiten für die Gemeinschaft
Auch dieses Jahr blieb das Seniorenteam 50plus ihrem Vorsatz: Jedes Jahr eine Aktion für die Gemeinschaft, treu.
Angeregt durch die Geldspende der Fam. Köhler für eine neue Bank in der Altenstädter Gemarkung machte sich Mitglieder des Teams ans Werk. Zuerst wurden die Anschaffung und die Tätigkeiten vor Ort recherchiert und umgesetzt, mit dem Ergebnis das man für den Betrag statt der einen Bank zwei Bänke vom Typ  „Habichtswald“ besorgen konnte, gleichzeitig wurden alle begleitenden Arbeiten hier ausgeführt. Zum Schluss wurde noch einer Farbanstrich angebracht.
Bei den Vorbereitungen stelle man fest dass einige ältere Bänke in der Gemarkung sehr stark verwittert waren, spontan wurde beschlossen hier Abhilfe zu schaffen. Ausgerüstet mit Stromaggregat, Fräse, Bandschleifer, Pinsel und Farbe machten man sich kurz entschlossen, getreu nach dem Motto: Nicht Reden – TUN, einige Mitglieder des Teams ans Werk. Zuerst wurde die Oberflächen abgefräst bzw. geschliffen um anschließend die Bänke mit einem neuen Farbanstrich zu versehen, insgesamt wurde so drei weitere Bänke General überholt. Das Team ist sich sicher, die Ruhezonen entlang der viel genutzten Wege rund um Altenstädt werden von den Einheimischen und Gästen gern angenommen. Insgesamt wurden mit der Geldzuwendung und Engagement  ein Geldwerter Vorteil von richtig über 1000 Euro für die Gemeinschaft erbracht.
Foto: Mitglieder des Teams nach getaner Arbeit: Kurt Lugert, Willi Gerhold und Hans-Dieter Wolf

CIMG3594_Bank

Juni 2014

Spielgerät gespendet

Backhausverein spendet Spielgerät für Kindergarten - siehe dort...

Juli 2014

Vorplatz Friedhofshalle wird überdacht
Dorfgemeinschaft erweitert Friedhofshalle
Siehe auch 2013 und oben

Arbeitseinsatz Nr.4:

An diesem Samstag wurde der Platz gepflaster.
In knapp vier Stunden waren 6 Helfer im Einsatz: Bauleiter Ralf Schminke, Klaus Simshäuser, Mirco und Finn Franke, Bernd Ritter, Waldemar Letkemann

Fotos: Bernd Ritter

20140712 007
20140712 003
20140712 008
20140712 005
20140712 010

September 2014

Hans-Dieter “Ede” Wolf mit engagierter Eigenleistung
Der komplette Vorbau des FCA-Clubhauses hatte einen neuen Anstrich nötig. Kein Problem für
FCA-Urgestein Ede Wolf, der mit der gespendeten Farbe der Firma Bert Illgen den Vorbau wieder in neuem Glanz erscheinen ließ - vielen Danke Ede!


Siehe auch FC-Altenstädt

2014_09_28 016_Ede

Oktober 2014

Team 50 plus saniert Friedhofszaun
Das Team hat 50 plus hat sich für ihr jährliches Engagement für die Gemeinschaft den desolaten Zustand über dem Friedhof ins Auge gefasst. Ortsbeirat und der Verwaltung wurden kontaktiert. Die Gedanken fand eine breite Zustimmung, während der städtische Bauhof die Baggerarbeiten und Schotterarbeiten ausführte befassten sich Mitglieder des Teams 50 plus mit dem defekten Zaun. 50 Meter Zaun wurden erneuert der restliche wurde Instand gesetzt.

Friedhof Zaum Rep 2 Friedhof Zaum Rep.
Friedhof Zaun und Bankette erneuert
Zaum Friedhof Rep. 1
Zaun neu 1
Startseite   Unser Dorf   Vereine und Kirchen   Gewerbe   Öffentliche Einrichtungen   Politik   Aktuelles   A - Z   Impressum